Vorsicht! Neue Abmahnwelle Google Fonts

VORSICHT! Neue Abmahnwelle

Vorsicht! Neue Abmahnwelle Google Fonts

Derzeit gibt es wieder eine neue Methode, wie man an das Geld von Webseitenbetreibern kommen möchte.

 

Was genau ist passiert?

Kilian Lenard, Rechtsanwalt aus Berlin mahnt derzeit tausende von Websitebetreiben im Auftrag f√ľr Martin Ismail ab. Er ist angeblich Teil der Interessengemeinschaft Datenschutz (IG Datenschutz). Dabei handelt es sich um eine klassische DSGVO-Abmahnwelle. Innerhalb weniger Tage werden tausende Schreiben wegen des identischen Sachverhalts versandt.

In der Abmahnung wird dem Website Betreiber und Empf√§nger der Abmahnung vorgeworfen, Google Fonts auf seiner Website derart installiert zu habern, dass mindestens die IP-Adresse des Besuchers an Google in den USA weitergeleitet wird. Dies entspr√§che einer unerlaubten Weitergabe der IP-Adresse an Google und stelle eine Verletzung des allgemeinen Pers√∂nlichkeitsrechts von Martin Ismail in Form des informationellen Selbststimmungsrechts dar. Kilian Lenard f√ľhrt zur Untermauerung einige Urteile an, in denen Betroffene von unterschiedlichsten Datenschutzverst√∂√üen Schmerzensgelder geltend gemacht haben. Abschlie√üend bietet Kilian Lenard an, dass Martin Ismail im Falle der unverz√ľglichen Beendigung des Versto√ües und Zahlung eines Betrages in H√∂he von 170 ‚ā¨ bereit sei, die Sache auf sich beruhen zu lassen.

√úber die Googlesuche findet man ausreichend Informationen zu dem Thema. Wenn Sie weitere Informationen suchen, klicken Sie bitte HIER.

Was ist davon zu halten?

Tats√§chlich hat das Ganze einen rechtlichen Hintergrund: Das Landgericht M√ľnchen hat am 20.02.2022 einem Betroffenen ein Schmerzensgeld in H√∂he von 100 ‚ā¨ zugesprochen. Hierbei handelt es sich jedoch um eine Einzelfallentscheidung, die so nicht auf den vorliegenden Fall √ľbertragbar ist. Die Abmahnung von Rechtsanwalt Kilian Lenard ist nach vorherrschender Meinung jedoch rechtsmissbr√§uchlich. Dennoch bleibt es problematisch!

Was ist zu tun?

Schalten Sie auf gar keinen Fall die Webseite ab!! Dadurch verlieren Sie wertvolles Googleranking, gro√üe Umsatzeinbu√üen w√§ren mit Sicherheit die Folge. Wenden Sie sich an einen Spezialisten wie z.B. KAPA, der ihre Website innerhalb k√ľrzester Zeit rechtssicher machen kann. Dazu geh√∂ren auch viele andere Dinge, unter Anderem auch ein rechtssicheres Impressum sowie eine Datenschutzerkl√§rung. Ziehen Sie eine regelm√§√üige Pflege der Inhalte Ihrer Webseite in juristischer Hinsicht in Betracht! Nicht alle Abmahnung sind so glimpflich wie diese.

 

 

Mit KAPA den hydraulischen Abgleich g√ľnstig erledigen

pic SPAREN mit KAPA

Mit KAPA den hydraulischen Abgleich g√ľnstig erledigen

Aufgrund der aktuellen Gaskrise sind wir alle zum Einsparen von Energie gesetzlich aber auch moralisch verpflichtet.
Getreu dem Leitspruch "KAPA - mehr als nur Computer" ist KAPA auch der Begleiter bei der Energieeinparung f√ľr Ihre Wohnungen und Geb√§ude.

So haben wir selbst im Rahmen unserer Tests und Optimierungen unseren Gasverbrauch um 36% innerhalb der letzten zwei Jahre reduzieren k√∂nnen. Das basiert auf konsequentem Einsatz unserer Smarthome-Ger√§te auf Basis des Herstellers EQ3. Das wurde durch den Einsatz von Smarthome-gesteuerten Heizk√∂rperthermostaten umgesetzt. Diese sind als leicht austauschbare Thermostatk√∂pfe oder optimiert durch Einsatz von Thermostatk√∂pfen mit Raumthermostat verf√ľgbar. Durch die Einsparung hat sich die Investition in kurzer Zeit amortisiert und bietet dar√ľber hinaus weiteren Komfort. Als Beispiel sei hier die Schonung der Heizungsanlage durch regelm√§√üige Entkalkungsfahrten genannt. Keine festsitzenden Ventile mehr!

Die kabellose Installation erlaubt die Umsetzung ohne Bauma√ünahmen und den unkomplizierten R√ľckbau in Mietwohnungen.

Der damit verbundene, langj√§hrig aufgebaute Erfahrungsschatz ist der Vorteil f√ľr unsere Kunden. Wir wissen, wor√ľber wir reden!

Im Rahmen der ‚ÄěVerordnung zur Sicherung der Energieversorgung durch mittelfristig wirksame Ma√ünahmen‚Äú wird unter Anderem der hydraulische Abgleich als verpflichtende Ma√ünahme angestrebt. Zwar f√ľr gr√∂√üere Wohneinheiten oder Geb√§ude, aber auch in kleinen Wohneinheiten liegt hier noch deutliches Sparpotential. Zugleich ist der hydraulische Abgleich nach der VOB-C verpflichtend f√ľr F√∂rderungen der KfW oder Bafa.

Ein hydraulischer Abgleich durch den Fachmann ist aufw√§ndig und teuer, sofern man derzeit √ľberhaupt einen Handwerker findet. Der Aufwand kann bis hin zum teuren Austausch aller vorhandenen Ventile in der Verrohrung der Heizungsanlag eskalieren.

Hier hilft KAPA durch den Einsatz der neuen Homematic IP Heizk√∂rperthermostate eTRV-2 , e-TRV-C, eTRV-C-2 sowie eTRV-evo die den dynamischem und adaptiven Ableich an Heizk√∂rpern automatisch ausf√ľhren.

J√ľngst wurde die Funktion durch eine Messkampagne des Fraunhofer Institut best√§tigt. Diese Best√§tigung f√ľhrt zur Zulassung der Thermostatk√∂pfe als Ersatz f√ľr den hydraulischen Abgleich durch den Fachmann. Weitere Informationen finden Sie HIER.

Die Integration der Themostatköpfe erfolgt in ein Smarthomesystem der Marke Homematic, das Gesamtpaket ist förderfähig durch die KfW.

Einen Flyer zur F√∂rderung und welche Ger√§te unterst√ľtzt werden, finden Sie HIER.

Um den Einstieg zu erleichtern, haben wir aktuell entsprechende Pakete f√ľr Einsteiger verf√ľgbar, die dar√ľber hinaus mit einer Cashback-Aktion belohnt werden. Die Pakete sind √ľber KAPA zu beziehen. Gerne hilft das KAPA-Team Ihnen bei der Zusammenstellung f√ľr Ihren Bedarf und begleitet Sie auf Wunsch bei Installation und Programmierung. Die Integration und Bedienung ist aber auch f√ľr Laien leicht zu bewerkstelligen.

Vereinbaren Sie jetzt gleich einen telefonischen Erstberatungstermin mit einem Experten von KAPA unter 02361 3773-0.

Wir machen durch! Egal, was Corona dazu meint!

Wir machen durch! Egal, was Corona dazu meint!

Liebe Besucher,
wenn Sie hier eine Information suchen, ob wir geschlossen haben, werden Sie das nicht finden.

Derzeit versuchen wir alles, um die unz√§hligen W√ľnsche nach Heimarbeitspl√§tzen zeitnah zu erf√ľllen. Dabei m√ľssen wir nat√ľrlich Notf√§lle vorziehen, um bereits in Quarant√§ne befindlichen Personen schnell helfen zu k√∂nnen. Die dadurch entstehenden Verz√∂gerungen bitten wir zu entschuldigen, wir sind sicher, Sie haben hier volles Verst√§ndnis.

Sollten auch Sie ein Homeoffice in Erw√§gung ziehen, planen Sie bitte fr√ľhzeitig. Wir halten auch die f√ľr die DSGVO notwendigen Formulare f√ľr Sie bereit. Damit Sie nicht nur gesundheitlich, sondern auch rechtlich auf der sicheren Seite sind.

Dank Fernwartung, Internet und jahrelanger Erfahrung m√ľssen wir dazu nicht vor Ort sein.

Wir helfen Ihnen!

Durch unserer standortunabh√§ngigen Organisation werden wir selbst dann alle unsere Aufgaben uneingeschr√§nkt durchf√ľhren k√∂nnen, falls wir unsere B√ľros schlie√üen m√ľssten. Daher sind wir in der Lage, die Funktion Ihrer Systeme in der Firma und zuhause sicherzustellen! Sie werden nach der Krise ohne Verz√∂gerung weiterarbeiten k√∂nnen.

Nur unser Außendienst wird etwas anders organisiert, aber auch da lassen wir Sie nicht alleine.

Eine Bitte an Sie:

Sollten Sie uns dennoch besuchen wollen, bitte melden Sie sich unbedingt vorher an und sprechen das mit uns ab. Viele Dinge erfordern keinen persönlichen Kontakt. Und wenn nicht, finden wir eine Lösung. Zwar vermissen auch wir den persönlichen Kontakt, aber unser Hauptanliegen ist:

Bleiben Sie alle gesund!

 

 

Pflichtinfo lt. DSGVO:
Um unsere Webseite f√ľr Sie optimal zu gestalten, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie bis zum Widerruf der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen, auch zum Widerspruch, entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.