Die Telekom hat Ihren Anschluss gekündigt?

Die Telekom hat Ihren Anschluss gekündigt? KAPA hilft!

Im Rahmen der Modernisierung der Netze möchte die Telekom im Jahr 2018 alle Telefonanschlüsse von ISDN auf die zeitgemäße IP-Technik umstellen.

Inhaber von ISDN-Anschlüssen werden angeschrieben und die Verträge werden durch die Telekom fristgerecht zum Laufzeitende gekündigt.

Was tun, wenn die Telekom den Vertrag einfach so kündigt?

Sie können sich bei der Telekom melden, telefonisch die Umstellung beauftragen und werden dann zu einem Termin umgestellt. Was Sie aber nicht wissen: Ihre bisherige Telefonanlage und Ihr Router werden möglicherweise nicht mehr funktionieren!
Gerne bietet Ihnen die Telekom dann neue Geräte an, die Sie mieten oder kaufen, schickt Ihnen diese zu und die Inbetriebnahme und Einrichtung bleibt im Normalfall Ihnen überlassen.

Was die Wenigsten wissen:
Alles läuft von da ab nur noch über den Router. Es kann Ihnen passieren, daß Sie auch noch Kabelarbeiten oder Umverkabelungen durchzuführen müssen, wenn Sie Ihr Telefon derzeit an einem anderen Platz benutzen als den Router!

Warum kompliziert, wenn es einfach geht? Kommen Sie zur KAPA Computer GmbH.

Es geht auch entspannter! Mit uns!

Sobald auch Sie betroffen sind, rufen Sie uns doch einfach an. Als Telekompartner übernehmen wir die gesamte Abwicklung für Sie, in einem persönlichen Gespräch, klären wir Fragen, finden für Sie den richtigen neuen Tarif und füllen gemeinsam mit Ihnen den neuen Vertrag aus. Danach kümmern wir uns um den Umschalttermin und prüfen, ob Ihre Hardware noch weiterverwendbar ist. Gerne schauen wir uns auch vor Ort an, was Sie derzeit nutzen und zeigen Ihnen Optimierungsmöglichkeiten auf. Was weiterzuverwenden ist, werden wir weiterbenutzen, sofern Sie es nicht anders wünschen!

Ansonsten finden wir sicher eine Lösung, als langjähriger zertifizierter AVM-Partner z.B. eine passende FRITZ!Box. Die funktioniert wunderbar und kann richtig viel!

Der weitere Ablauf ist, dass wir uns den Termin vormerken, Ihnen - falls erforderlich - die neue Hardware beschaffen und vorbereiten.
Am Schalttermin werden wir dann die durch uns vorbereiteten Geräte bei Ihnen vor Ort in Betrieb nehmen, bringen Sie wieder ins Netz und weisen Sie ein.
Sofern Sie bisher WLAN-Schwierigkeiten hatten oder Erweiterungswünsche, haben wir entsprechende Erweiterungsgeräte gleich mit und versuchen, auch das gleich mit zu lösen!

Selbstverständlich stehen wir Ihnen auch danach für Fragen und Hilfe zur Verfügung, um Ihnen den Umstieg so leicht wie möglich zu machen.

Und was ist Ihr Aufwand?

Uns rechtzeitig informieren und eine Unterschrift unter dem Telekomvertrag leisten.

Ist das einfach?

Worauf warten Sie?

Sie erreichen uns Mo.-Fr. von 9:00-17:00 Uhr unter der Rufnummer 02361 3773-0

 

Kommunikation grenzenlos

Mit KAPA bleiben Sie auch in Ihren vier Wänden nicht ohne Verbindung. Nicht nur die Interenetanbindung (siehe auch KAPA Produkte DSL/DFÜ) ermöglichen wir Ihnen, sondern Sie bekommen bei uns auch ganz herkömmliche Telefone, schnurgebunden oder mobil. Kleine Telefonanlagen für den Otto-Normalhaushalt oder große Systeme für Ihre Firma, wir haben die passende Lösung.  Faxgeräte, Einbinden der Türsprechstelle, PC-Anbindung (VoIP). Wir helfen bei der Planung, kümmern uns um die Anträge bei Ihrem Telefonanbieter und übernehmen selbstverständlich die auch Verkabelung.

Vorsicht, Sie könnten sich strafbar machen!

Analoge Schnurlostelefone ab 01.01.2009 verboten

Eines der ersten offiziell erlaubten Schnurlostelefone aus den 90er Jahren wird ab dem 01.01.2009 verboten. Laut der Bundesnetzagentur müssen bestimmte analoge Geräte, wie beispielsweise von Siemens oder Panasonic ersetzt werden, weil die Frequenzen, auf der sie bis jetzt funken, neu vergeben werden und zwar an die deutschen Mobilfunk-Netzbetreiber. Das heißt für Sie, wenn Sie noch ein solches Gerät besitzen: Telefon entsorgen, selbst wenn das Gerät noch einwandfrei funktionieren sollte. Von diesem Verbot sind alle Telefone betroffen, die nicht dem DECT Standard entsprechen (CT1+ und CT2).

Weiterlesen: Vorsicht, Sie könnten sich strafbar machen!

Pflichtinfo lt. DSGVO:
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie bis zum Widerruf der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen, auch zum Widerspruch, entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.
Datenschutzerklärung Zustimmen