KAPA Sicherheitstipp: Gefahr durch CryptowallDringender KAPA Sicherheitshinweis:
Akute Gefahr, alle Ihre Daten unwiederbringlich zu verlieren

Bitte lesen Sie diesen Artikel aufmerksam bis zum Ende, auch, wenn er lang ist!
W
ir haben uns bemüht, Sie umfassend zu informieren, damit Sie den Ernst der Lage erkennen. Handeln Sie bitte schnell!

In den vergangenen Tagen sind mehrfach Emails durch das Netz gegangen, welche auf Rechnungen, Bestellungen, Pakete etc. aufmerksam machen und im Anhang ein Dokument enthalten. In der Mail werden Sie aufgefordert, diesen Anhang zu öffnen.

Alternativ sind auch Mails im Umlauf, welche auf einen Link hinweisen, unter welchem Sie etwas nachsehen können. Hier kann auf verlinkte Fotos, Profile oder Informationen hingewiesen werden, auch einfach Hinweise auf die angehängte Word-Datei sind dabei.

Was alle Mails einheitlich haben ist, dass sie sehr seriös aussehen, teilweise professionell gestaltet wurden und im ersten Moment wirklich vertrauenswürdig wirken. Häufig enthalten diese Mails einen unverfänglichen Text, wo sich der Empfänger unsicher ist, ob es nicht doch für ihn bestimmt ist. Jeder von uns hat die eine oder andere kleine Sache im Internet bestellt und eine Bestätigung oder Rechnung ist unauffällig. Seien Sie auch bei Ihnen bekannten Absendern vorsichtig, auch das kann gefälscht sein! Es werden teilweise bekannte Absender benutzt.

BITTE LÖSCHEN SIE DIESE MAIL SOFORT!

Es handelt sich mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit um den Cryptowall-Virus. Gegen diesen Virus gibt es derzeit kein Mittel. Selbst aktuelle Virenscanner erkennen nichts! Sie sind hier absolut auf Ihre Aufmerksamkeit angewiesen!

Was richtet der Virus an?
Der Virus verschlüsselt alle Ihre Dokumente derart stark, dass eine Entschlüsselung unmöglich ist. Betroffen sind unter Anderem alle Office-Dokumente, Bilder, Filme und vieles mehr, als alles, was Ihnen sehr fehlen würde. Diese Dokumente wären nach derzeitigem Stand FÜR IMMER verloren. Das ist die eine schlechte Nachricht.

Die andere schlechte Nachricht ist, dass die Verschlüsselung in Sekundenbruchteilen abläuft und auch ALLE ANGESCHLOSSENEN GERÄTE befällt. Sollten Sie also regelmäßig Ihre Daten auf eine externe Platte sichern und diese ist angeschlossen, sind auch hier alle Daten verloren!

Erfahren Sie im folgenden Text, was Sie tun müssen, um sich zu schützen:

Was sollen Sie tun?
Ist Ihr PC erstmal befallen, werden Sie aufgefordert, über ein anonymes Konto eine Zahlung zu leisten, um den Entschlüsselungscode zu erhalten. BITTE ZAHLEN SIE NICHT!

Bisher sind in keinem bekannten Fall Schlüssel zugeschickt worden, aber das Geld ist weg. Der Weg, über den das Geld gezahlt wird, ist nicht nachvollziehbar.

Können Sie sich schützen?
Wie bereits erwähnt, können Sie sich derzeit nur schützen, indem Sie aufmerksam sind! Löschen Sie verdächtige Mails oder kontaktieren Sie den Absender im Zweifelsfall telefonisch oder per gesonderter Mail. Öffnen Sie in gar keinem Fall den Anhang, auch nicht, wenn Sie „besonders vorsichtig“ sind.

Unser Tipp an Sie:
Da zum derzeitigen Stand kein Schutz möglich ist, empfehlen wir Ihnen, SOFORT alle Ihnen wichtigen Dokumente auf ein externes Medium zu sichern. Und wirklich ALLE! Nach dem Kopieren trennen Sie die Medien sofort und legen sie sicher weg. Frischen Sie von Zeit zu Zeit die Daten auf!

Alternativ setzen Sie sich mit KAPA in Verbindung, lassen Sie Ihr Gerät bei uns sichern oder entwickeln Sie mit uns eine dauerhafte Backup-Lösung

Schlusswort:
Wir schreiben Ihnen diesen Artikel nicht, weil wir Panik machen möchten. In den letzten Tagen haben wir mehrere Kunden erlebt, denen alle Daten unwiederbringlich verlorengegangen sind. Einige davon haben – wie möglicherweise Sie auch – gesagt, es ist alles gesichert, oder es ist nichts Wichtiges vorhanden. Leider wurden diese Kunden unsanft in die Realität geholt. Andere Kunden, die bereits Sicherungskonzepte von uns hatten, waren zwar auch betroffen, wir konnten aber alles zurückretten.

Letztendlich bleibt die Entscheidung, wie Sie Ihre Daten behandeln, absolut Ihnen überlassen, wir können nur aus der Erfahrung Ratschläge geben und uns anbieten.

Entscheiden müssen Sie.

Sie sind bereits Opfer des Virus?
Bitte schalten Sie das gerät umgehend ab. Am besten durch Reset oder Stecker ziehen. Dadurch haben Sie eine minimale Chance, dass vorher gelöschte daten wiederherstellbar sind. Ansonsten würden auch diese überschrieben. Setzen Sie sich danach mit uns oder dem Fachmann Ihres Vertrauens in Verbindung. Holen Sie unbedingt einen datenrettungserfahrenen Fachmann zu Hilfe! Die Chancen stehen schon so nicht gut.

Unsere Webseite http://www.kapa.de sowie unser Facebookprofil http://www.facebook.com/kapacomputer werden Sie informieren, sobald es Neuigkeiten gibt.

 

Sie erreichen uns Montag bis Freitag in der Zeit von 9:00-17:00 Uhr unter der Telefonnummer 02361 3773-0 oder unseren Notdienst!

 

Erhalten Sie unsere Infos direkt aufs Handy – auch ohne Facebook.

Hier finden Sie die KAPA App für Smartphones und Tablets

Pflichtinfo lt. DSGVO:
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie bis zum Widerruf der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen, auch zum Widerspruch, entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.
Datenschutzerklärung